DEM MEKONG ENTLANG

DEM MEKONG ENTLANG

UNSERE 15-TÄGIGE MEKONG-FLUSSKREUZFAHRT "ORCHIDEE"

 

Eine Reise für und mit Lernidee.

Lernidee – ein Reiseveranstalter, der für viel mehr steht als nur eine Reise. Es ist eine besondere Art und Weise unsere wunderbare Erde zu entdecken. Ich durfte bereits das zweite Mal ein Teil dieser einzigartigen Art des Weltentdeckens sein. Bei meiner ersten Reise auf auf der Transibierischen Eisenbahn spürte ich bereits den besonderen Reiz einer Zugreise und die Einmaligkeit der wohl bekanntesten Bahnstrecke auf der ganzen Welt. Zudem war diese Tour der Beginn einer inspierenden Zusammenarbeit mit Dennis Schmelz und Lernidee

Damals habe ich nie gedacht das meine Erlebnisse noch getoppt werden könnten. Doch unsere Flusskreutzfahrt auf dem Mekong hat mich so sehr bewegt, dass ich meine kleine Welt heute oft mit anderen Augen sehe. Unterschiedlicher wie diese beiden Reisen können wohl kaum welche sein.
Laos und Thailand begegneten mir mit einer ganz anderen Vielfallt und hinterließen emotionale Spuren. Und ich schwärme immer und immer wieder von diesem tollen Land Laos.
Wir hatten das große Glück, Laos mit dem wundervollen Flusskreutzfahrtschiff – ein Boutique Schiff aus Mahagoni Holz erkunden und 11 Tage lang bestaunen zu dürfen. 800km auf dem Mekong flussabwärts, auf einer der längsten Flüsse dieser Erde.

 

Wir starteten in Chang Rai/Thailand und von dort aus ging es auf dem Mekong stromabwärts zur Hauptstadt Vientiane. Immer wieder war ich von dieser einmaligen Landschaft mit seinen ehrwürdigen Urwäldern sprachlos. Alles zog in Zeitlupe an mir vorbei. Der Fluss hatte auf mich etwas Magisches und ich spürte in mir einen unbezahlbaren Frieden. Ich war entschleunigt und angekommen.

 

 

Oft sahen wir Flusspferde oder spielende Kinder, die direkt am Ufer wohnten. Wir fuhren zu den entlegensten Dörfern, durch Nebenflüsse mit kleineren Booten. Wir kamen den dort lebenden Menschen sehr nah und durften für einen kurzen Augenblick an ihrem Leben teilhaben. Menschen die zum Teil ohne Strom und fließend Wasser leben. Ich habe Kinder beobachtet, die sich glücklich anstrahlten und Spielzeuge aus dem bauten, was sie gerade hatten, und das war nicht viel. Kreativ mit dem was die Natur hergibt. Sie wirkten auf mich so erfüllt. Sofort kamen mir die Gedanken an meine eigenen Kinder und dem unfassbaren Konsum in dem wir alle leben. Wozu dieser ganze Wahnsinn, dieses ganze Leiden? Es sind Gedanken und Momente die ich nie vergessen werde.

 

Die Faszination Mekong ging weiter. Es war eine der letzten Fahrten für die Besatzung der Mekong Sun in dieser Saison, da der Fluss langsam seinen Niedrigwasserpegel erreicht hatte und eine Durchfahrt fast unmöglich machte. Die Kapitäne manövrierten das Schiff so konzentriert und gekonnt durch einige sehr flache Stellen des Flusses, sodass wir fast nichts davon mitbekamen.

 

 

Die gesamte Reise hielt einen Höhepunkt nach dem Anderen für uns bereit. Zwei Nächte blieben wir in der wunderschönen Stadt Luang Prabang. Ich ließ mich treiben von all dem Trubel dieser Stadt mit ihren Farben und Gerüchen. Es ist kaum in Worte zu fassen wie es sich anfühlt, vor Sonnenaufgang dem Allmosengang der Mönche zuzusehen.

Nachdem wir mit dem Schiff am Ziel unserer Reise in der Hauptstadt Vientiane angekommen waren, ging es dann noch für 2 Tage nach Bangkok. Kontrastprogramm pur. Was für ein Wahnsinn. Wer Bangkok kennt weiß was ich meine.

 

 

Es ist einfach toll, diese Erfahrungen mit euch teilen zu können. Vielleicht taucht ihr durch meine Bilder so ein kleines bisschen in diese Welt hinein.

 

Habt viel Spaß beim Ansehen der Fotos und des starken Filmes von Dennis Schmelz. Enjoy.

 

Be the first to comment!