MAKING OF FOTOGRAFIEN ZU CLUESO'S NEUEM MUSIKVIDEO "WIE VERSPROCHEN"

MAKING OF FOTOGRAFIEN ZU CLUESO'S NEUEM MUSIKVIDEO "WIE VERSPROCHEN"

MAKING OF ZU CLUESO'S VIDEODREH "WIE VERSPROCHEN"

Ich hatte das große Glück Teil des “Teams“ zu Clueso’s neuer Single „Wie Versprochen“ zu sein.

Unser Team sehr überschaulich :)

Dennis Schmelz Filmmaker Regie/Produkion/Kamera

Clueso & Ich Assistent/Making of/Fotos

 

Der Videodreh mit Clueso und Dennis zu Clueso's Single „Wie versprochen“ war mein/unser nächstes Highlight in diesem Jahr.

Am 13.10.18 ging es auf nach Italien in die Dolomiten. Dennis und ich freuten uns diesen Videodreh gemeinsam machen zu können. Allein die Zugfahrt nach Innsbruck war die Reise wert. Hab ich schon erwähnt wie sehr ich Zug fahren liebe ;)  Mietautofahren fetzt auch und wenn es nach Südtirol zum Pragser Wildsee geht, dann ja wohl erst recht!

 

Die Fahrt war extrem witzig, natürlich mit jeder Menge fetter Beats. Angekommen waren wir erstmal hin und weg von dieser traumhaften Kulisse. Die Berge, die Farben, der See...AAAAHHH, naja wohl verdient einer der beliebtesten Seen und Instragram Hotspots. Es war eine gigantische Stimmung. Erstmal wollten wir den See und die Umgebung erkunden, dabei entstanden dann auch die ersten Videoaufnahmen. Gegen Abend wurden Szenen in einer kleinen Holzhütte gedreht.

 

 

 

 

Das Licht war für ein paar stimmungsvolle Bilder der Wahnsinn und ganz nebenbei bekam ich ein Einzelkonzert. Hach es war schön :)  Nach einer kurzen Nacht ging es direkt vor Sonnenaufgang auf den Bootssteg, um die atemberaubende Bergkulisse einzufangen. Es war Windstill und die hohen Berge spiegelten sich im See und Clueso allein mit dem Ruderboot auf dem Wasser, was für eine Szenerie.

Nächster Stop waren die Bergketten von Seceda bei Sankt Ulrich. Das Gebirge liegt auf 2500m. Höhenangst habe ich glücklicherweise nicht, aber Respekt vor dieser Höhe hatte ich schon. Wir wurden mit einem Blick auf das gewaltige Gebirgspanorama belohnt. Die Dolomiten sind einfach der Knaller, was für eine Landschaft, einfach ein Traum. Es war sooo wunderschön. Nach einigen Drehstunden hatten wir alle Aufnahmen im Kasten, inklusive des großartigen Sonnenuntergangs. Da jedoch die letzte Gondel bereits gefahren war, hieß es: „Das Wandern ist des Müllers Lust!“ Mit der gesamten Ausrüstung ging es nun zwei Stunden bei Dunkelheit bergab zurück ins Tal. Nach einer Weile hatte ich wahnsinnige Knieschmerzen und musste sogar teilweise rückwärts laufen - tja man wird eben nicht jünger.

Am dritten und letzen Drehtag fuhren wir noch in die Berge bevor es dann wieder Richtung Innsbruck und somit auch wieder Richtung Erfurt ging.

Ich bin noch immer total überwältigt und dankbar von diesem Trip und der gemeinsamen Zeit mit Dennis und Clueso.

Hier das wundervolle und atemberaubende Video von Dennis Schmelz :)

 

Be the first to comment!